Frage:Antwort:

Du solltest das Nutzungsverhalten deines Kindes genau betrachten, wenn du eine Abhängigkeit vermutest. Denn die Bildschirmzeit allein ist nur ein mögliches Anzeichen für eine Abhängigkeit und hat wenig aussagekräftig.

Um zu bewerten, ob dein Kind von einer digitalen Abhängigkeit betroffen ist, solltest du sein oder ihr Verhalten über einen längeren Zeitraum beobachten. Sinnvoll ist es auch, sich zunächst zu fragen, aus welchem Grund dein Kind diese Angebote so intensiv nutzt. Nicht immer steckt eine Abhängigkeit dahinter.

Die Ursache kann auch in der Vermeidunganderer Probleme liegen. Dann nutzt dein Kind das Spiel vielleicht, um sich von diesen abzulenken. Dein Kind kann Bestätigung in digitalen Spielen erfahren oder hält vielleicht auf diesem Weg Kontakt zu seinen Freunden.

Vermutest du eine Abhängigkeit, solltest du über einen längeren Zeitraum die folgenden Fragen stellen:

  • Steigern sich die Bildschirmzeiten meines Kindes stetig?
  • Wirkt mein Kind gereizt oder aggressiv, wenn es auf Smartphone, Computer, Konsole oder Internet verzichten muss?
  • Möchte mein Kind am liebsten auf Notwendiges wie Essen und Schlaf verzichten, um Medien zu konsumieren?
  • Vernachlässigt mein Kind Hobbys, Freunde, Hygiene und Schule aufgrund von digitalen Angeboten?

Wenn du Fragen wie diese über einen längeren Zeitraum hinweg mit „ja“ beantworten kannst, solltest du gemeinsam mit deinem Kind professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Über die folgende Internetseite findest du passende Hilfsangebote in der Nähe: www.erstehilfe-internetsucht.de

Weiterführende Links:

  • klicksafe.de hat Tipps gegen digitale Abhängigkeit gesammmelt (PDF): www.klicksafe.de
  • Unter diesem Link findest du Informationen zu "ReSeT – der Test zur selbstbestimmten Smartphone-Nutzung": www.medienanstalt-nrw.de

War diese Antwort hilfreich?

IM KONTEXT DIGITALER MEDIEN

Stelle uns deine persönliche Frage