Frage:Antwort:

Anbieter von kostenlosen Social-Media-Plattformen wie Facebook, Instagram oder TikTok verdienen in der Regel Geld durch gesammelte Daten der Nutzerinnen und Nutzer, die sie gewinnbringend an Werbetreibende verkaufen können.

Das Geschäftsmodell vieler kostenloser Social-Media-Plattformen basiert auf Online-Werbung und Datenhandel. Damit erzielen die großen Anbieter jährlich Umsätze von mehreren Milliarden Euro.

Je häufiger du ein Medium nutzt, desto mehr Daten und Informationen erhält das Unternehmen über dich. Die großen sozialen Netzwerke und andere Unternehmen können heute fast jede Frage zu ihren Nutzerinnen und Nutzern beantworten: Sie kennen Alter, Geschlecht und Wohnort, wissen um das Smartphonenutzungsverhalten, das Einkaufsverhalten, die politischen Vorlieben und die Freunde des Nutzers sowie vieles mehr.

Deine Daten und die anderer Nutzerinnen und Nutzer sind für Werbetreibende sehr interessant. Die Netzwerke können Geld damit verdienen, dass sie dir auf dich zugeschnittene Werbung anzeigen oder deine Daten an Dritte verkaufen. So kann es leider auch sein, dass die Daten (illegal) missbraucht werden.

Das heißt konkret: Die Nutzerinnen und Nutzer von sozialen Medien bezahlen die Leistungen nicht mit Geld, sondern mit ihren Daten, die durch Aktivitäten oder freiwillige Angaben gesammelt werden.

Deshalb ist es sinnvoll, dass du dir bei einer Anmeldung bei einem sozialen Netzwerk die Einstellungen zu Datenschutz und zur Datennutzung genau durchliest. So kannst du zumindest teilweise festlegen, welche deiner persönlichen Daten für welche Zwecke gespeichert und genutzt werden können, und bist darüber informiert.

Wenn du die bestmöglichen Privatsphäre-Einstellungen wählst, dann bleibt das Netzwerk für dich trotzdem kostenlos, du gibst aber nicht so viele Informationen über dich weiter.

Allerdings musst du manche Daten freigeben, um das Netzwerk oder die entsprechende App überhaupt nutzen zu können. Dann solltest du für dich geklärt haben, ob du diese Daten freigeben willst, um den Dienst nutzen zu können, oder ob du lieber auf den Dienst verzichtest.

War diese Antwort hilfreich?

IM KONTEXT DIGITALER MEDIEN

Stelle uns deine persönliche Frage