Frage:Antwort:

Werden dir die Bilder in einem sozialen Netzwerk oder Messenger zugeschickt, kannst du die Person blockieren oder auch beim Anbieter melden. Handelt es sich um pornografische Aufnahmen von Kindern, ist das Versenden an dich strafbar und du kannst das bei der Polizei anzeigen.

Wenn es sich um jemanden handelt, den du kennst, dann solltest du die Person zuerst darauf hinweisen, dass du die Bilder nicht haben möchtest. Du kannst auch verlangen, dass dir künftig keine Bilder dieser Art zugeschickt werden.

Zudem kannst du die Möglichkeiten des genutzten Dienstes prüfen:

  • Werden dir die Bilder in einem sozialen Netzwerk geschickt, dann kannst du das Profil blockieren. Es kann dann keinen Kontakt mehr zu dir aufnehmen. Du kannst auch die Melde-Funktion nutzen. Wenn die Person mit dem Versenden des Bildes an dich gegen die Richtlinien des Netzwerks verstoßen hat, kann das Profil vom Anbieter gesperrt werden.
  • Erhältst du die Bilder in einem Messenger, dann kannst du die Person ebenfalls blockieren.
  • Werden dir als Kind oder Jugendlicher unaufgefordert Nacktaufnahmen zugeschickt, dann handelt es sich um die Verbreitung pornografischer Schriften (nach §184 StGB). Das ist strafbar. Wenn dir Nacktaufnahmen geschickt werden, auf denen Minderjährige zu sehen sind, dann kann es sich sogar um Kinder- oder Jugendpornografie handeln.

Wie bei anderen Gesetzesverstößen kannst du dich natürlich auch in solchen Fällen an die Polizei wenden.

Bist du selbst betroffen?

Dann steht dir das ZEBRA-Team zur Seite. Du kannst deine Frage einfach und anonym in das Fragefeld auf der ZEBRA-Startseite eingeben. Wenn du in einer akuten Notlage steckst, wende dich an die Telefonseelsorge unter 0800 111 0 111 oder an die Polizei unter 110.

War diese Antwort hilfreich?

IM KONTEXT DIGITALER MEDIEN

Stelle uns deine persönliche Frage